Die Zugfahrt von Kandy nach Ella – die wohl schönste Bahnstrecke der Welt

Discovering Happy Me > Blog > Reiseziele > Sri Lanka > Die Zugfahrt von Kandy nach Ella – die wohl schönste Bahnstrecke der Welt

Die Zugfahrt von Kandy nach Ella

In Sri Lanka gibt es einige schöne Ecken, doch ein wirkliches Highlight ist die Zugfahrt von Kandy nach Ella. Der Zug startet in Colombo und fährt über Kandy, Nuwara Eliya bis nach Ella. Wir haben bei unserer ersten Fahrt von Colombo nach Kandy schon gesehen, wie schön es ist, die Bahnstrecken in Sri Lanka abzufahren. Doch die Strecke von Kandy bis Nuwara Eliya und vor allem der Abschnitt bis nach Ella ist einfach unglaublich faszinierend.

Viel Grün, Berge, Bäume und das ständige Rattern des Zuges verleiht dem Trip eine ganz besondere Note. Das Beste sind allerdings die offenen Wagon-Türen, an denen man den Fahrtwind und die Umgebung noch viel besser aufsaugen kann. Die Türplätze sind sehr begehrt und deshalb eigentlich durchgängig besetzt.

Immer wieder hält der Zug an verschiedenen Stationen. Dann kommen einzelne Verkäufer durch die Wagons gelaufen und verkaufen Früchte, Snacks und Wasser. Die Zugfahrt ist für uns eins der Highlights in Sri Lanka.

Abfahrtszeiten in Kandy

Der Zug nach Ella fährt 3 Mal am Tag – 3.30 Uhr / 8.47 Uhr/ 11.10 Uhr. An unserem Reisetag wurde allerdings ein Zug zusätzlich um kurz vor 8.00 Uhr bereitgestellt. Wahrscheinlich ist der Zugplan etwas variabel. Daher haben wir uns direkt bei der Ankunft nochmal alle Zeiten vom Schalter sagen lassen.

Dauer: Die Zugfahrt von Kandy nach Ella dauert 7h. Aber so lange kommt es einem definitiv nicht vor.

 Die Wahl der richtigen Klasse

  1. Klasse ca. 1250 LKR (ca. 6,65 EUR) – Der abgetrennte Wagon der 1. Klasse ist klimatisiert und deshalb sind die Fenster die ganze Zeit geschlossen. Für ein wenig Komfort und eine angenehme Zugfahrt die wahrscheinlich schickste Variante. Der große Nachteil: man kann die Fenster nicht öffnen und auch nicht an einer der offenen Türen stehen, sprich keine guten Fotos machen und sich auch den Fahrtwind nicht so schön um die Nase pusten lassen.
  2. Klasse – ca. 800 LKR (ca. 4,30 EUR) – Die Plätze in der 2. Klasse sind die begehrtesten bei allen Touristen und Backpackern. Zweierreihen, offene Fenster, Ventilatoren und die Möglichkeit in den Türen zu sitzen.
  3. Klasse – 400 LKR (ca. 2 EUR) pro Person mit Sitzplatz – Der einzige Unterschied zu der 2. Klasse ist hier, dass es Dreierreihen anstelle von Zweier gibt. Hier gibt es auch Ventilatoren (wir haben ganz oft gelesen, dass es die nicht gäbe, aber das stimmt nicht). Wir saßen zwischen den Locals und es war überhaupt nicht schmutziger oder ekliger als der 2. Klasse Wagen (den hatten wir auf der Fahrt Colombo – Kandy). Für uns war es sogar mehr Komfort, als in der 2. Klasse, da wir in einem 6er Abteil saßen, also zwei 3er Reihen, die sich gegenübersitzen und somit viel mehr Beinfreiheit für Micha.

Wie kommt man an ein Ticket mit Sitzplatz?

  • Wer früh weiß, an welchem Tag er den Zug nehmen möchte, kann das Ticket am Bahnhof in Kandy, aber z.B. auch schon in Colombo kaufen. Die Sitzplatztickets für die 2. Klasse sind heiß begehrt, je früher man dran ist, desto höher sind die Chancen noch ein Ticket mit Sitzplatz zu ergattern.
  • Tickets für die 1. und 2. Klasse können auch online im Voraus gebucht werden. Allerdings ist das ziemlich teuer. Für die 1. Klasse zahlt man 14$ (ca. 11,90 EUR) und für die 2. Klasse 13$ (ca. 11 EUR). Die Tickets sind alle mit Sitzplatzreservierung. https://www.visitsrilankatours.co.uk/train-tickets-1.html
  • Wenn man dazu im Vorfeld nicht gekommen ist, kann man am Tag der Zugfahrt noch fragen, ob es Sitzplätze für die verschiedenen Klassen gibt. Hierfür sollte man min. 1 h vor Abfahrt am Bahnhof sein. Wir waren sogar 1,5 h vorher da und hatten Glück, denn es gab noch zwei letzte Plätze für die 3. Klasse.
  • Wenn das alles nicht mehr funktioniert hat und alle Sitzplätze bereits ausgebucht sind, kann man am selben Tag der Zugfahrt trotzdem noch Tickets für die 2. und 3. Klasse kaufen und auf einen Sitzplatz hoffen. [Welche Sitzplätze dann ‚nicht reservierte Sitzplätze‘ sind, haben wir aber bis heute nicht verstanden]. Hier haben wir einen guten Tipp bei Etwasmitreisen (https://etwasmitreisen.com/2017/10/13/sri-lanka-zugfahrt/) gelesen. Man kann nämlich auch einfach eine Station vor Kandy in Peradeniya in den Zug einsteigen und spart sich so das Gerangel um einen Sitzplatz in Kandy.
  • Go for it – und kämpfe ab Kandy um einen Sitzplatz.

  • Die ersten Stunden ist die landschaftliche Szenerie vor allem auf der rechten Seite gut zu beobachten. Der restliche Teil ist auf der linken Seite sagenhaft. Insgesamt also unsere Empfehlung: Nach einem Sitzplatz auf der linken Seite und in Fahrtrichtung fragen/Ausschau halten
  • Wenn man (wie wir eigentlich) vorhat, die Horton Plains zu besuchen, sollte man nur bis Nuwara Eliya fahren – dort die Horton Plains bestaunen und dann die Reise nach Ella an einem anderen Tag fortsetzen.
  • Je weiter man ins Hochland fährt, desto kälter wird es. Pulli einpacken bzw. griffbereit haben!
  • Wir haben uns vorher ordentlich mit Proviant versorgt, auf der Fahrt gibt es aber auch Snacks wie Mangos oder Nüsse zu kaufen
  • Oft haben wir auch gelesen, dass der Zug, der die umgekehrte Strecke von Ella nach Kandy fährt, nicht ganz so voll sein soll
  • Die Tickets bis zum Ende der Reise aufbewahren, denn man muss sie am Ausgang abgeben

30 comments